Dienstleistungen im Fass

Zu einem guten Produkt gehören auch immer die optimalen Dienstleistungen. Erst diese ergeben eine Gesamtlösung, welche rundum zufriedenstellt. Blaser Swisslube will den Kunden mit Know-how jederzeit hilfreich zur Seite stehen. Sei dies durch einen Besuch, eine Auskunft, oder durch eine Schulung.

Blaser Swisslube ergänzt den Kühlschmierstoff mit «Dienstleistungen aus dem Fass». So hilft das Unternehmen ihren Kunden jederzeit. Ob mit telefonischer Auskunft, dem Besuch eines Aussendienstmitarbeiters, durch Schulungsvideos oder auch mit einem Blog-Beitrag.

Was muss beispielsweise bei einer Maschinenbefüllung alles beachtet werden? Um optimale Startbedingungen für eine Kühlschmierstofflösung zu schaffen, müssen einige wichtige Faktoren berücksichtigt werden. Nur so ist sichergestellt, dass die eingesetzte Emulsion die erwartete Leistung bringt.

 

1.   Wasserqualität prüfen:

Da die Emulsion mit Wasser angemischt wird, ist die Qualität einschliesslich der Härte des Wassers von grosser Bedeutung. Weiches Wasser begünstigt beispielsweise die Schaumbildung. In der Schweiz, Deutschland und Österreich besteht eher das Problem von zu hartem, also mineralstoffreichem Wasser. Dies muss vor der Befüllung unbedingt beachtet werden. Beim Anmischen für die Neubefüllung wird meist Leitungswasser empfohlen, für das tägliche Nachfüllen häufig auch aufbereitetes Wasser. Die Qualität ihres Wassers können Sie dank Teststreifen in Sekundenschnelle ermitteln. 

 

2.   Maschine vorbereiten:

Die Sauberkeit der zu befüllenden Maschine ist besonders wichtig. Das schafft beste Voraussetzungen für die Emulsion. Dank einer sorgfältigen Reinigung vor der Befüllung und der bereits gewonnenen Erkenntnis zu der Wasserqualität kann sowohl die Prozesssicherheit optimiert wie auch die Emulsionsstandzeit erhöht werden. 

 

3. Ansetzen der Emulsion

In den Blaser-Kühlschmierstoffkonzentraten sind Emulgator und Öl für das Mischen mit Wasser optimal aufeinander abgestimmt. Das Erreichen einer möglichst kleinen und homogenen Tröpfchengrösse beim Mischvorgang ist entscheidend für eine lange Standzeit der Emulsion. Wenn Sie die Emulsion korrekt ansetzen, schaffen Sie die Grundlage für hohe Schneidleistung, Stabilität und sparsamen Emulsionsverbrauch.

 

4. Überwachung und Pflege

Um ungünstige Entwicklungen früh zu erkennen und zeitnah zu beheben, ist es wichtig, kontinuierlich zu überwachen – standardmässig mit einem zugeschnittenen Wochen- oder Monatsplan. Investieren Sie in die Pflege eines Kühlschmierstoffes. So erhalten Sie ein optimales Ergebnis! Mit Zubehörmaterial wie pH-Messstreifen oder auch Refraktometer können Sie einfach wichtige Parameter bestimmen.

 

Schulungsangebot

Neben den erwähnten Punkten hilft eine kurze Basisschulung zum Thema Kühlschmierstoffpflege vor Ort, um sich mit der Thematik auseinanderzusetzen. Solche Angebote gehören zu den «Dienstleistungen aus dem Fass» und helfen, das Verständnis und die Zusammenhänge für die Maschinenanwender besser sichtbar zu machen.

Die nächsten Kühlschmierstoffseminar-Daten finden Sie auf der Blaser-Website.

 

 

 

Weitere Informationen
Dienstleistungsgruppen:
Dienstleistungen für Produzenten
    Weitere Dienstleistungen

Ihre Kontaktperson für dieses Dienstleistungs-Highlight
Foto von  Luca Mele

Luca Mele

Blaser Swisslube AG

Dieses Dienstleistungs-Highlight merken

Diese Seite teilen

© Industry+ by Additively AG 2019 | Datenschutzrichtlinien